Khandro Gekyang Chöd

Termintyp:

Online, Tutorial | Live Praktiken


Datum:

So, 14.07.24


Zoom:

Meeting ID: 840 0832 0887
Passcode: 350934
Zoom-Link: https://us02web.zoom.us/j/84008320887?pwd=OG5IZjZUckpDMFBwYXhLVjZtM2s0Zz09


Startuhrzeit:

18:00 Uhr


Enduhrzeit:

18:45 Uhr


Beitrag (Mitglieder, Schüler, Studenten, Erwerbslose, Rentner)*:

in selbstgewählter Höhe


Sprache:

Tibetisch/Englisch, russische Simultanübersetzung


Kontakt:


Anmeldung:

Es ist keine Anmeldung erforderlich!

Immer Sonntags: 14.07.

Die Chöd Praxis Khandro Gekyang (tib.) oder ‘Das laute Gelächter der Dakinis’ ist Teil des Longchen Nyingtik Zyklus, ein Praxis und Lehrzyklus aus der Nyingma Tradition enthüllt von Jikme Lingpa.

Das Wort Chöd bedeutet schneiden oder durchtrennen. Was wir durchtrennen müssen, ist unser Greifen nach einem inhärenten Selbst. Selbstbezogenheit und unser Festhalten an einem aus sich heraus existierenden Selbst sind das Fundament all unserer negativen Emotionen, das können wir in unseren alltäglichen Erfahrungen beobachten.

Wie durchschneidet nun die Chöd Praxis diese Selbstbezogenheit? Durch die Praxis von Liebe und Weisheit; durch das Schwert der Liebe und des Mitgefühls.

Der eigene Körper und das eigene Leben sind allen Menschen das Wichtigste. In der Chöd Praxis geht es darum, das eigene Leben, also das, was man am meisten schätzt, geistig loszulassen und es anderen darzubringen. Indem wir unseren Körper in Nektar verwandeln und damit die Bedürfnisse aller (auch der schadenbringenden) Wesen befriedigen, können wir die in unseren Anhaftungen und Ängsten gebundene Energie freilegen und integrieren, sie als Teil von uns erkennen und befrieden. Auf diese Weise durchtrennen wir die Wurzel unserer negativen Emotionen, können Konzepte und Gewohnheitsmuster loslassen und in der Natur der Phänomene verweilen.

Die Chöd Praxis gilt als sehr hilfreich, um viele Krankheiten zu heilen und schützt vor Schaden, den Dämonen als Verkörperung unserer Ängste anrichten.

Teilnahmevoraussetzungen

Dolpo Tulku Rinpoche lädt ALLE NGÖNDRO- / VAJRAYANA-PRAKTIZIERENDEN zur Online Khandro Gekyang Chöd Praxis ein.

Den Text findet ihr hier: Tibetisch/Englisch/Deutsch (pdf)

 

Beitrag:

Um die Bemühungen zu würdigen, sowie den organisatorischen Aufwand des Dolpo Tulku e.V. auszugleichen, bitten wir um einen Beitrag in selbstgewählter Höhe. Vielen Dank!

Konto: Dolpo Tulku e.V.
Bank: Stadtsparkasse München
IBAN: DE82 7015 0000 1001 9954 04
Verwendungszweck: Chöd

Dolpo Tulku Rinpoche’s (Tulku Sherab Zangpo) Paypal: www.paypal.me/dolpotulku

Wir möchten gerne Menschen, die Not leiden, erkrankt oder verstorben sind, mit unseren Gebeten unterstützen. Ihr seid herzlich eingeladen, Kerstin kmick@dolpotulku.org die Namen von euren Lieben zu schicken, für die ihr Gebete in Auftrag geben möchtet.
Bitte überweist dafür eine Spende auf unsere Vereinskonto und gebt als Verwendungszweck GEBETE an!

Eure Spenden werden für den Aufbau eines Erwachsenenbildungsprogramms für Analphabeten in Nepal verwendet. Wenn ihr noch Fragen habt meldet euch gerne!
Wir freuen uns auf eure Online-Unterstützung und hoffen auf diese Weise einen wertvollen Beitrag zur Befriedung dieser Welt leisten zu können.

Die Online-Sitzungen werden über Zoom stattfinden. Zoom ist ein recht benutzerfreundliches Online-Meeting Programm, das eine Teilnahme über Computer, Tablet oder Smartphone ermöglicht.
Unter folgendem Link gibt es eine Anleitung, wie man einem Meeting beitritt sowie die Möglichkeit, die Verbindung mit Zoom zu testen:

https://support.zoom.us/hc/de/articles/201362193-Wie-nehme-ich-an-einem-Meeting-teil-

Außerdem besteht die Möglichkeit, sich gebührenfrei über das Telefon einzuwählen, wenn man kein Internet hat, allerdings dann ohne Video.

Wer Fragen oder technische Probleme hat, kann sich gerne an Carmen wenden: carmen@dolpotulku.org

Die Teilnahme am Retreat erfolgt auf eigene Verantwortung. Die Veranstalter, der Dolpo Tulku e.V. sowie die Kursleitung übernehmen keinerlei Haftung für anlässlich der Kursteilnahme entstehende Personen- oder Sachschäden. Intensive Meditations-Retreats sind oft nicht geeignet für Menschen mit psychiatrischer Krankheitsgeschichte. Im Zweifelsfall bitten wir vorab um Rücksprache.

© Copyright 2023 · Dolpo Tulku